OLIGO/CHECK

Eine unentbehrliche Bedingung, um überhaupt die Belastbarkeit des Körpers aufrecht zu erhalten oder bei Erkrankungen eine adäquate Genesung zu ermöglichen, ist eine ausreichende Versorgung mit sämtlichen Nährstoffen wie beispielsweise Mineralien und Spurenelementen. Schliesslich ist es auch nicht möglich, ein Haus ohne richtige Baumaterialien zu bauen oder zu renovieren. Die grösste Herausforderung ist dabei jedoch vor allem, exakt zu wissen, welche Nährstoffe mangelhaft sind und hierdurch möglicherweise einer optimalen Regulation im Weg stehen. Bei der Diagnostik wurden bis anhin vor allem Messungen mit Vollblut, Urin und Haaranalysen durchgeführt, jedoch lautet die Frage, ob die Bestimmung der Nährstoffkonzentrationen in diesen Medien auch mit den Konzentrationen auf Zellebene korreliert, wo schliesslich mehrheitlich Krankheiten entstehen können. Nebst mangelnden Nährstoffen können auch Toxin-Belastungen und vor allem Schwermetalle für die Entwicklung von Krankheitssymptomen mitverantwortlich sein.

Mittlerweile schätzt man, dass 80% aller chronischen Erkrankungen durch Schwermetallvergiftungen verursacht oder intensiviert werden.

Einfache Bedienung

Die Messung wird direkt mit dem tragbaren, kleinen Oligoscan-Spektrometer durchgeführt, welcher mit einem Computer verbunden ist. Die Ergebnisse stehen innerhalb weniger Sekunden in der OligoScan-Software zur Verfügung.

Bewährte Technik

Die Technologie des OligoScans basiert auf Spektralfotometrie, welche bereits in den 1930ern erkannt und mit einem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Diese Diagnosemethode wird seit Jahren im medizinischen Laborbereich und auch in der Industrie erfolgreich angewendet.

Schnelle Diagnose

Das Messergebnis zeigt 20 Mineralien- und Spurenelemente, 14 Schwermetalle und wichtige physiologische Zusammenhänge, welche Ihnen die Basis  für effizientere Therapie-empfehlungen schaffen.

zurück zu Diagnostik